Badmintonschläger müssen kleine Wunder vollbringen: Neben hoher Präzision für taktische Schläge, werden Federbälle auch mit einem Maximum an Kraft geschmettert. Wer frühzeitig das kleine Einmaleins der Schlägerauswahl beherrscht, der spielt besser. Hier erfahren Sie, wie Sie den richtigen Badmintonschläger kaufen.

Aufbau, Form und Gewicht des Badmintonschlägers

Badmintonschläger kaufenDas Sportgerät besteht aus dem Griff, dem Schaft, dem Schlägerkopf sowie der Bespannung. Die typische Schlägerlänge liegt bei 665 mm, wenn Sie einen Badmintonschläger kaufen. Verlängerte Varianten bei 675 – 680 mm. Je länger der Schläger, desto höher die Leistung und niedriger die Präzision des Ballspiels. Der Schlägerkopf ist maximal 230 mm breit und bei modernen Spielgeräten entweder isometrisch (flacher) oder oval (spitzer) ausgeführt. Isometrische Schlägerköpfe weisen eine größere optimale Aufprallfläche (Sweet Spot) für den Federball auf. Ein ovaler Schlägerkopf hat einen kleineren Sweet Spot, bietet dort aber eine höhere Leistungskonzentration. Die Bespannungshärte und Materialwahl bestimmt ebenso den Sweet Spot. Als Faustregel gilt: Technisches Spiel und Ballannahme in Netznähe erfordern eine härtere Bespannung. Somit sollten selbst Anfänger einen Badmintonschläger kaufen, der eine Bespannungszugkraft von 8 – 10 kg ausweist.

Die Balance des Badmintonschlägers

Wenn Sie einen leichten Badmintonschläger kaufen, verhindern Sie eine frühe Ermüdung des Schlagarms. Das Gewicht ist abhängig von Bauart und Materialauswahl. Gute Modelle bestehen aus CFK und wiegen zwischen 80 – 100 g. Entscheidend für das subjektive Gewichtsempfinden ist die Lage des Schlägers in der Hand. Der Balancepunkt ist ein wesentliches Entscheidungskriterium, wenn Sie einen Badmintonschläger kaufen. Neutrale Schläger bieten eine ausgewogene Mischung und eignen sich für das universelle Spiel. Ihr Balancepunkt liegt zwischen 285 – 290 mm. Die Auswahl des richtigen Verhältnisses unterstützt die Spielweise. Bei kopflastigen Schlägern liegt er eher in Richtung Schlägerkopf. Bei offensiveren Spielern verstärkt dies den Schlag und beschleunigt den Schwung. Grifflastig ist ein Schläger wenn der Balancepunkt eher in Richtung Griff liegt. Diese Badmintonschläger unterstützen Wendigkeit sowie das präzise Positionieren von Bällen im defensiven Spiel.

Die Flexibilität des Badmintonschlägers

Die Steifigkeit des Schafts bestimmt die Flexibilität (Biegsamkeit) des Schlägers. Je steifer der Schaft, desto offensiver und unpräziser ist der Schlag. Eher flexible und fortgeschrittene Badmintonschläger kaufen Anfänger und Defensivspieler. Offensive Spieler eher steife.

Einen Badmintonschläger kaufen

Für Anfänger eignen sich eher flexible und grifflastige sowie neutrale Badmintonschläger mit isometrischem Schlägerkopf. Diese sind ideal zum Erlernen des technischen Spiels. Bei Schlägern für Kinder sollte auf einen verkürzten Schaft sowie ein geringes Gewicht geachtet werden. Bei fortgeschrittenen Spielern bestimmen Technikvermögen, Athletik und die Spielweise die Art des Schlägers. Gewicht und Bespannungshärte richtet sich nach Spielweise und Athletik. Nicht unwesentliches Kriterium ist natürlich das Budget. Ab 40 Euro gibt es qualitativ gute Badmintonschläger zu kaufen. Für Top-Modelle können aber auch weit über 100 Euro ausgegeben werden.